Jochen Schnepf   Bildender Künstler

Ausstellung Corona Echo

Künstler in der Pandemie
19.11.2021 bis 9.1.2022
KUNSTARCHE Wiesbaden


Position

Jochen Schnepf kombiniert traditionelle künstlerische Techniken mit digitalen Methoden und bearbeitet in seinen Projekten häufig Fragestellungen, wie in der Werkserie TENTAKEL etwa "Was, wenn die Natur die Spielregeln ändert?".

Darüber hinaus erforscht er das Wesen und die Rolle des Quadrates in der Bildenden Kunst. Seine PIXEL transformieren dabei zunehmend vom Objekt zum Subjekt: Sie streben in's Aussen und kommunizieren mit ihrer Umgebung.

In Arbeit: Das Online-Buch "Quadrat | Eine durchaus subjektive Betrachtung" mit Unterstützung der Hessischen Kulturstiftung.

Ein Bild aus der Werkserie "Tentakel" 2019 "Was wenn die Natur die Spielregeln ändert?" Die Serie "Tentakel" 2019

Werbung in eigener Sache

WebDesign - Homepages, die gefunden werden und Interesse wecken

WebDesign & WebContent

Von der Kunst lässt sich schwer leben, außerdem ist mir die Unabhängigkeit enorm wichtig. Im Brotberuf nutze ich deshalb meine langjährige Erfahrung als Werbeleiter und Medienproduzent:

Ich entwickle und pflege für meine Kunden Homepages,
die aus dem Mainstream, aus der Verwechselbarkeit kurzlebiger Designtrends herausragen.

Dazu gehört auch, die optimalen Inhalte und Medien zu produzieren:
Authentische, glaubwürdige Fotos, Texte, Videofilme, PodCasts und mehr.

Galerie

Das Bild Sonnne aus der Werkserien Wirklichkeit "Voll die Matrix" aus der CGI-Werkserie "Wirklichkeit" 2017
"Blau" aus der Werkserie "Pixel". "Blau" aus der Werkserie "Pixel" 2018
Propriano, Golfe du Valinco
"Earthmates" aus der Serie "Flamingo City" 2021 "Earthmates" aus der Serie "Flamingo City" 2021

2020 | Ghost Notes | Der Film

Ghost Notes ist die musikalische und filmische Verarbeitung der Corona-Krise. Geisterkonzerte mit klassischer Musik. In sieben Kapiteln – den Ghost Notes – beobachtet der Film das Corona-Jahr 2020, beginnend mit "Echt jetzt?" dem unvermittelten Lockdown. Eine endlose Fahrt durch die Hauptstraße der hessischen Gemeinde Rauenthal. Schule, Kindergarten, Tagungshaus, Sportplatz, Gaststätten, Kirche – alles menschenleer.

Rauenthal, ein Ortsteil von Eltville am Rhein ist als Spielort dabei austauschbar, ein Stellvertreter für tausende Orte, an denen sich dieselben Szenen und Empfindungen abgespielt haben.
 

Eine Produktion des Kultur- und Tagungshaus Rauenthal www.kuta-rauenthal.de
Konzept: Andreas Rimel  | Realisation: Jochen Schnepf

Werkserien und Projekte

Ausstellungen

2021    Kunstarche Wiesbaden - CORONAVIRUS

2021    Tatorte Kunst - Wiesbaden - FLAMINGO CITY

2021    BBK Wiesbaden - FLAMINGO CITY

2020    Group Global 3000 - Berlin - TENTAKEL

2020    Tatorte Kunst - Wiesbaden - RETROSPEKTIVE

2020    BBK Wiesbaden - TENTAKEL

2020    Nassauischer Kunstverein - Wiesbaden - PIXEL

2019    Tatorte Kunst - Wiesbaden - TENTAKEL

2019    Schön hier Festival - Geisenheim - PIXEL

2018    Farbe | Pixel | Things - Wiesbaden - PIXEL

2018    Tatorte Kunst - Wiesbaden - PIXEL

2017    Tatorte Kunst - Wiesbaden - WIRKLICHKEIT

2017    Rheingauer Kunstverein - PIXEL Vorstudien

2017    Impulsräume - Geisenheim - URSUPPE

2016    Tatorte Kunst - Wiesbaden - URSUPPE

2014    Krebsmühle Oberursel - GAMME NOIR

2013    Tatorte Kunst - Wiesbaden - GAMME NOIR

2012    Haus am Dom - Frankfurt - SPURENSUCHE

2011    Kunstwerkstatt Rauenthal -  Eltville - SPURENSUCHE

2011    Kunstfenster Geisenheim - GAMME NOIR

2010    Langehof Eltville - GAMME NOIR